Gemeinsam. Sportlich. Begeistern.

Danksagung an Erik Stabenow

Coach of the Year

Am Freitagnachmittag um 15:54 Uhr kommt Erik mit einem breiten Grinsen in die Sporthalle der Grundschule im Langen Feld. Die Orlando Magic Trainingsjacke #fashionispassion wurde lässig übergestreift und wenn man ihn nur aus der Ferne sieht, dann kann man sich nie ganz sicher sein, ob da wirklich Erik oder doch ein überdimensionierter Mix aus Eminem und Legolas steht. Die Kinder und Eltern begrüßen ihn stets freudig. Erik ist lustig, motivierend und steckt immer voller Tatendrang. Unzählige Trainingseinheiten, AGen und Spiele hat er als Trainer diese Saison schon hinter sich gebracht. Egal ob innovative Übungen oder neue Taktikvorschäge #obstsalat, Erik bringt sich immer positiv ein. Aus der Vereinsarbeit ist unser Slim Shady daher schon gar nicht mehr wegzudenken. Das Schulhalbjahr steckte voller kleiner Rückschläge und nur durch Eriks bedingungslosen Einsatz, konnte die Saison bisher so erfolgreich über die Bühne gebracht werden. Würden wir, ähnlich wie in der NBA, einen Preis für den Trainer des Jahres herausgeben, dann würde er ohne Frage an Erik gehen.

Shootingstar im Herrenbasketball

Nicht zu unterschätzen sind auch Eriks eigene Basketballqualitäten. Vor der Transformation zu Eminem und einer jüngeren Version von Brad Stevens, wurde Erik schließlich noch liebevoll von seinen Mitspielern „Por(t)zingis“ genannt. Neben der optischen Ähnlichkeit zum NBA-Star glänzt unser Jungcenter durch eine gute Übersicht, spektakuläre Assists und solide Postmoves. Seine positive Ausstrahlung bringt quasi jeden im Team zum Lächeln, nur mit den Schiedsrichtern wird er komischerweise noch nicht so ganz warm. In der 2. Herren übernimmt der 2m-Mann eine Führungsrolle und auch in der 1. Herren sammelt er in dieser Saison regelmäßig Spielpraxis #2minutenimzweitenviertel. Erst vor kurzem hatte er sein Breakout-Game gegen den TSV Luthe. In wichtigen Momenten konnte er für Scores sorgen und ins so im Spiel halten. Auch von den lokalen Printmedien blieb der Aufstieg #timetorise des Jungstars nicht unbemerkt. Zuletzt war er gleich zwei Mal in den Leinenachrichten abgebildet #and1dab. Der Medientrouble ist Erik aber nicht zu Kopf gestiegen. Trotz zahlloser Wechselangebote zu den amerikanischen Topclubs konnten wir unseren Shootingstar mit einer Einladung ins Chez Heinz, einer Falafeltasche und einem #kay davon überzeugen, seinem Heimatverein treu zu bleiben.

Leuchtende Zukunft

Lieber Erik,

Deine Entwicklung als Trainer und Spieler wird mit Sicherheit noch lange anhalten und wir hoffen natürlich, Dich auf dem Weg weiter begleiten und unterstützen zu können. Auch abseits des Basketballfeldes wirst Du mit Sicherheit noch Großes bewegen. Nach Abschluss Deines Studiums der Wirtschaftswissenschaften, warten spannende Stellen auf Dich. Solltest Du dann als #wolfofwallstreet genug Geld erwirtschaftet haben, dann wirst Du uns ja auch mit Sicherheit als zertifizierter Wirtschaftsgeograf bei der Gründung der GSB Academy unterstützen. Spaß beiseite. Jeden Tag, den wir mit Dir in der Halle verbringen können, ist eine riesen Freude für uns. Worte können eigentlich gar nicht zusammenfassen, wie dankbar wir Dir sind. An dieser Stelle möchte ich mich dennoch im Namen des GSB-Teams, als Trainerkollege und Freund ganz herzlich bei Dir bedanken!

#wirhabendichlieb.

Dein GSB-Team

P.S. Danke auch für die Unterstützung mit Handtüchern, Wasserflaschen und für das Catering – Unterhosen wären aber manchmal auch ganz gut…


Artjom Arustamov

2. Vorstand & PR Director

0 Kommentare

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.